Kraftstoffpumpe (Strom)

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Anschluss des Oszilloskops

Kanal A:

Schließen Sie den BNC-Stecker einer 30-A-Stromzange an Kanal A des Oszilloskops an. Hat das Motorrad nur eine einzige Sicherung für die Kraftstoffpumpe, so kann diese Sicherung entnommen werden und die Stromzange mit einer Sicherungstest-Verlängerungsleitung angeschlossen werden. Bei unserem Testfahrzeug gibt es nur eine gemeinsame Sicherung für Kraftstoff- und Zündsystem, daher mussten wir die Sicherungsmuttern am Kraftstofftank lösen, um Zugang zur Verdrahtung der Pumpe zu erhalten (siehe Abbildung 1). Davon ist allerdings abzuraten! Wenn die Sicherungsmuttern entfernt werden, muss der Tank unbedingt ausreichend abgestützt werden.

Wenn die Beispielkurve auf dem Bildschirm angezeigt wird, können Sie nun die Leertaste drücken, um sich Live-Messwerte anzusehen.

Beispielkurven

Anmerkungen zur Beispielkurve

Der normale Arbeitsdruck in diesem System ist etwa 2 bar (30 psi), und bei diesem Druck beträgt die Stromaufnahme an der Pumpe 2 bis 3 Ampere. Es sollte ein gleichmäßiges Signal angezeigt werden, dessen obere und untere Spitzen einander gleichen.

Technische Informationen

Diese Art von Hochdruckkraftstoffpumpe wird als Rollenzellenpumpe bezeichnet. Der Kraftstoff tritt in die Pumpe ein und wird durch rotierende Zellen verdichtet, die ihn mit hohem Druck durch die Pumpe treiben. Die Pumpe kann einen den Betriebsdruck übersteigenden Druck und einen Förderstrom von etwa 3 bis 4 Litern pro Minute erzeugen. In der Pumpe befindet sich ein Überdruckventil, das sich bei einem vorgegebenen Höchstwert aus seinem Sitz hebt. Es dient dazu, den Druck zu stoppen, wenn der Filter, die Kraftstoffleitungen oder andere Stellen blockiert sind. Das andere Ende der Pumpe (Ausgang) ist mit einem Rückschlagventil versehen, das den Rücklauf zum Tank schließt, wenn die Spannung zur Pumpe entfernt wird, und den Druck im System aufrechterhält.

Die meisten Kraftstoffpumpen in den heutigen Motorrädern sind im Kraftstofftank der Fahrzeuge untergebracht und werden als Tauchpumpen oder In-Tank-Kraftstoffpumpen bezeichnet. Die Pumpe ist ggf. beim Kraftstoffpegel-Sendegerät untergebracht.

Die vertikal angebrachte Pumpe umfasst innere und äußere Zahnradanordnungen, die man auch als „Gerotor“ bezeichnet. Die kombinierte Baugruppe wird im Tank mit einer Reihe von Schrauben befestigt und mit einer Gummidichtung oder einem Bajonett-Sicherungsring abgedichtet. Kraftstoff, der über das Pumpenrad der Kraftstoffpumpe geht, ist Funken- und Lichtbogenbildung ausgesetzt. Oberflächlich betrachtet erscheint dies recht gefährlich, doch in Abwesenheit von Sauerstoff bedeutet dies, dass keine Explosion auftreten kann!

Korrekturvorschlag für fehlerhafte Kurven

Die abgebildete Kurve zeigt den Strom für jeden Sektor des Kollektors. Die meisten Kraftstoffpumpen haben 6 bis 8 Sektoren und ein sich in der Kurve wiederholender Punkt kann auf Verschleiß oder bevorstehendes Versagen hindeuten. In der abgebildeten Kurve kann man sehen, dass in einem Sektor weniger Strom aufgenommen wird, und dies wiederholt sich, wenn sich die Pumpe durch 720° gedreht hat. Dieses Beispiel hat 8 Sektoren pro Drehung.

Pindaten

Nicht zutreffend

AT112-2(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.