Zweifachmessung - Primärzündung und Kurbelwellenposition Mithilfe des 10:1 Spannungsteilers

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Beachten: Diese Hilfeseite bezieht sich auf einen 10:1 Spannungsteiler. Wenn Sie einen 20:1 Spannungsteiler benutzen, stellen Sie bitte die Sonde für den entsprechenden Kanal richtig ein. Diese Einstellungen sind unter dem Kanaloptionen-Taster zu finden, dann: Sonde > 20:1 Spannungsteiler.

Anschluss des Oszilloskops beim Messen eines Primärzündkreises und Kurbelwellenpositionssensors

Kanal A:

Schließen Sie den 10:1 Spannungsteiler an Kanal A des PicoScopes an, und stecken Sie ein BNC-Prüfkabel in den Spannungsteiler. Platzieren Sie eine große schwarze Krokodilklemme auf das Prüfkabel mit dem schwarzen Stecker (Minus) und eine Akupunktur- oder Multitestersonde auf das Prüfkabel mit dem roten Stecker (Plus). Platzieren Sie die schwarze Krokodilklemme auf den Minuspol der Batterie und sondieren Sie den Minuspol der Spule (oder Nr. 1) mit der Akupunktur- oder Multitestersonde, wie auf Abbildung 1 dargestellt.

Die Beispielkurve zeigt, dass die bei dieser Prüfung beobachtete Spannung relativ hoch ist, weshalb die Skalierung des Oszilloskops entsprechend angepasst wird. Es ist wichtig, dass der 10:1 Spannungsleiter immer eingesetzt wird, wenn die zu messende Spannung 200 Volt überschreitet.

Kanal B:

Schließen Sie ein BNC-Prüfkabel an Kanal B des PicoScopes an, platzieren Sie eine große schwarze Krokodilklemme auf den schwarzen Anschluss, (Minus) und schließen Sie eine Akupunktur- oder Multitestersonde an den roten Anschluss (Plus) der Messleitung an. Tasten Sie die beiden Anschlüsse ab, bis die größere Kurve angezeigt wird, die kleinere Kurve ist der Erdschluss.

Alternative Verbindungen können mit dem TA012-Breakout-Kabel gemacht werden; schließen Sie das BNC-Prüfkabel direkt an beide ummantelten Stecker am Breakout-Kabel. Wenn die angezeigte Kurve kleiner ist, als erwartet, versuchen Sie die Anschlüsse in umgekehrter Form zu stecken. Der Anschluss des Breakout-Kabels wird auf Abbildung 2 dargestellt.

Wenn die Beispielkurve auf dem Bildschirm angezeigt wird, können Sie nun die Leertaste drücken, um sich Live-Messwerte anzusehen.

Beispielkurven

Anmerkungen zur Beispielkurve

In dieser Kurve können wir die Ausgangsspannung vom Kurbelwellensensor (in rot dargestellt) zur gleichen Zeit, während wir die Primärzündungskurve (in blau dargestellt) beobachten, ansehen. Der Hauptgrund für die Bewertung dieser beiden Kurven zusammen ist, die Ursache für irgendwelche Fehlzündungen bei höheren Motor U/Mins zu identifizieren

Das Bild zeigt den „Zahnlücken“-Bezugspunkt und die primär induzierte Spannung. Die Verschiebung zwischen diesen beiden Punkten ist von Fahrzeughersteller zu Fahrzeughersteller verschieden, da die „Zahnlücke“ sich nicht immer in der gleichen Position befindet.

Indem sich die Motordrehzahl erhöht, ändert sich die Distanz zwischen dem Bezugspunkt und der induzierten Spannung aufgrund der Frühreaktion der Zündung. Die Lücke in der roten Messkurve geht auf die „Zahnlücke“ im Schwungrad oder Impulsgeberrad zurück und wird als ein Bezug für das elektronische Steuergerät benutzt, um die Position des Motors festzustellen. Einige Systeme benutzen einen Bezugspunkt pro Umdrehung während andere zwei benutzen. Die CAS-Kurve sollte eine konstante Spannung zu einer gegebenen Motorendrehzahl beibehalten, während die Primärzündkurve die Zündung des Zündkreises darstellt.

Sollte der Motor bei einer hohen Drehzahl aussetzen, stellen Sie sicher, dass das CAS-Signal nicht zusammenfällt; dies könnte als eine unterbrochene Kurve oder als eine Reduktion in der Amplitude angesehen werden. Wenn der CAS-Ausgang konstant bleibt könnte das Primärbild schwanken; der Grund dafür könnte eine defekte Spule bzw. ein defekter Verstärker sein.

Technische Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Themen:

AT390-1(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.