Aktivkohlefilter-Magnetventil

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Anschluss des Oszilloskops beim Testen eines Aktivkohlefilter-Magnetventils

Stecken Sie ein BNC-Prüfkabel in Kanal A des PicoScopes, platzieren Sie eine große schwarze Krokodilklemme auf den schwarzen Stecker (Minus) und eine Prüfspitze auf den roten Stecker (Plus). Platzieren Sie die schwarze Krokodilklemme auf den Minuspol der Batterie und prüfen Sie das Aktivkohlefilter-Magnetventil mit der Prüfspitze.

Das elektronische Magnetventil wird durch Schalten des Erdpfads zur Masse unter bestimmten Bedingungen aktiviert und steht unter der Kontrolle des Motorsteuergeräts.

Die Beispielkurve zeigt diese Schaltung. Die Kurve kann nur gesehen werden, wenn der Motor eine normale Betriebstemperatur erreicht hat, die Drosselklappe geöffnet ist und die Motorendrehzahl auf gleichmäßig angehoben ist.

Die Ventile haben zwei Anschlüsse:

(i) Eine 12-Volt-Versorgungsspannung

(ii) zugeschaltete Erde
(Beachten Sie, dass an beiden Anschlüssen 12V vorhanden sind, bis die richtigen Konditionen zum Schalten des Ventils erfüllt werden.)

Abbildung 1 zeigt die Verbindung zum Aktivkohlefilter-Magnetventil an.

Beispielkurve des Aktivkohlefilter-Magnetventils

Anmerkungen zur Beispielkurve des Aktivkohlefilter-Magnetventils

Dieser Filter enthält Aktivkohle oder Aktivkohlegranulat.

Die meisten Verdunstungsregler reduzieren die Emission von Kraftstoffdämpfen während der Zeit, in der das Fahrzeug im Verkehr mit Leerlauf fährt oder in der vollen Sonne geparkt ist, indem sie die Dämpfe vom Filter aufnehmen lassen.

Sobald der Motor seine normale Betriebstemperatur erreicht hat, wird das gespeicherte Kohlenwasserstoff in die Ansaugkrümmer gelassen, wo es Teil des verbrennbaren Luft/Kraftstoff-Gemisches wird.

Die Regelung des Einlassens des Kohlenwasserstoffs in den Ansaugkrümmer durch ein Abschlussventil kann elektrisch oder durch Unterdruck erreicht werden, das Funktionsprinzip ist für beide Methoden das Gleiche. Unser Beispiel beschreibt ein elektronisches Magnetventil.

Das elektronische Magnetventil wird durch Schalten des Erdpfads zur Masse unter bestimmten Bedingungen aktiviert und steht unter der Kontrolle des Motorsteuergeräts. Das Spülventil/der Aktivkohlefilter hat eine 12 Volt Versorgungsspannung und seine Schaltung kann auf dem Beispielkurve gesehen werden.

Technische Informationen - Aktivkohlefilter-Magnetventil

Kraftstoffverdunstung durch das Kohlenwasserstoffgemisch innerhalb des Tanks kann ein ernsthafter Grund der Umweltverschmutzung sein. Aus diesem Grunde sind Tanks nun abgedichtete Einheiten, und ein Entlüfterrohr gestattet den Dämpfen sich innerhalb eines Filters anzusammeln, der sich normalerweise im Motorraum befindet. Dieser Filter enthält Aktivkohle oder Aktivkohlegranulat.

Die meisten Verdunstungsregler reduzieren die Emission von Kraftstoffdämpfen während der Zeit, in der das Fahrzeug im Verkehr mit Leerlauf fährt oder in der vollen Sonne geparkt ist, indem sie die Dämpfe vom Filter aufnehmen lassen. Sobald der Motor seine normale Betriebstemperatur erreicht hat, wird das gespeicherte Kohlenwasserstoff in die Ansaugkrümmer gelassen, wo er Teil des verbrennbaren Luft/Kraftstoff-Gemisches wird.

Die Regelung des Einlassens des Kohlenwasserstoffs in den Ansaugkrümmer durch ein Abschlussventil kann elektrisch oder durch Unterdruck erreicht werden, das Funktionsprinzip ist für beide Methoden das Gleiche.

Das elektronische Magnetventil wird vom Steuergerät geregelt. Wenn der Motor abgeschaltet ist oder Leerlauf hat, gibt es kein Unterdrucksignal in der Trennmembrankammer, sodass die Dämpfe nicht in das Ansaugrohr eindringen können. Wenn der Motor mehr als Leerlauf läuft, befindet sich ein relativ hoher Unterdruck im Signalrohr.

Dies lässt das Unterdruck-Abschlussventil von seinem Sitz aufsteigen, und so dringt Frischluft in das untere Ende des Behälters durch das zentrale Rohr. Diese Luft wird dann über das untere Teil des Behälters verteilt, steigt durch den Behälter und spült (drückt hoch) die Kohlenwasserstoffdämpfe durch das Abschlussventil in den Ansaugkrümmer.

Abbildung 2 zeigt einen Querschnitt eines Aktivkohlebehälters mit dem Unterdruckventil in geschlossener Stellung.

AT030-2(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.