DIS-Primärzündung (Spannung und Strom) Mithilfe des 10:1 Spannungsteilers

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Beachten: Diese Hilfeseite bezieht sich auf einen 10:1 Spannungsteiler. Wenn Sie einen 20:1 Spannungsteiler benutzen, stellen Sie bitte die Sonde für den entsprechenden Kanal richtig ein. Diese Einstellungen sind unter dem Kanaloptionen-Taster zu finden, dann: Sonde > 20:1 Spannungsteiler.

Anschluss des Oszilloskops beim Messen des Primärzündkreises in einer verteilerlosen Zündung

Kanal A: Primärspannung

Schließen Sie den 10:1 Spannungsteiler an Kanal A des PicoScopes an, und stecken Sie ein BNC-Prüfkabel in den Spannungsteiler. Platzieren Sie eine große schwarze Krokodilklemme auf den schwarzen Stecker (Minus) und eine Prüfspitze auf den farbigen Stecker (Plus). Platzieren Sie die schwarze Krokodilklemme auf den Minuspol der Batterie und messen Sie den negativen Anschluss der Spule (oder Nr. 1) mit der Prüfspitze, wie auf Abbildung 1 gezeigt.

Kanal B: Primärstrom

Schließen Sie die 60-A-Stromzange an Kanal B des PicoScopes an. Wählen Sie den 20-A-Bereich und schalten Sie die Stromzange ein. Drücken Sie vor dem Anschließen der Stromzange an den Stromkreis die Nulltaste.

Die Stromzange direkt am Stromkabel der Zündspule anbringen und nicht am Kabelbaum, der auch den bzw. (je nach Zündanlage) die Minusleitungen enthält. Der Anschluss wird auf Abbildung 1 dargestellt.

Die Beispielkurve zeigt eine hohe Spannung an, sodass die Skalierung des Oszilloskops entsprechend geändert werden muss. Es ist wichtig, dass der 10:1-Spannungsteiler immer eingesetzt wird, wenn die zu messende Spannung 200 Volt überschreitet.

Wenn die Beispielkurve auf dem Bildschirm angezeigt wird, können Sie nun die Leertaste drücken, um sich Live-Messwerte anzusehen.

Beispielkurven

Anmerkungen zur Primärspannungskurve

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Themen:

AT393-1(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.