Verteilersensoren - Hall-Effekt

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Anschluss des Oszilloskops beim Testen eines Hall-Effekt-Verteilersensors

Stecken Sie ein BNC-Prüfkabel in Kanal A des PicoScopes, eine große schwarze Krokodilklemme auf das Prüfkabel mit dem schwarzen Stecker (Minus) und eine Prüfspitze in das Prüfkabel mit dem roten Stecker (Plus). Sondieren Sie die drei Anschlüsse wie auf Abbildung 1 dargestellt wird. Kann der Pol oder der Stecker nicht mit einer Prüfspitze erreicht werden, so empfiehlt sich, eine Breakout-Box oder ein Breakout-Kabel zu verwenden, falls vorhanden.

Die drei Anschlüsse haben folgende Funktionen: Die Sensoren für Spannungsversorgung, eine Erde und der Hall-Effekt. Das geschaltete Signal vom Hall-Effekt ist normalerweise der mittlere Anschluss. Der Hall-Effektausgang wurde auf der Beispielkurve auf dieser Seite überwacht.

Die Zeitbasis muss eventuell geändert werden, wenn das Signal zu verschiedenen Motordrehzahlen geprüft wird.

Abbildung 1 zeigt die Sondierung der Hall-Effekt-Sensorverdrahtung.

Beispielkurve für Hall-Effect-Verteilersensor

Anmerkungen zur Beispielkurve

Diese Art des Triggers ist ein einfacher digitaler Ein-/Ausschalter, der einen Rechteckwellenausgang produziert, der vom Zündsteuermodul erkannt und verarbeitet wird.

Der Trigger enthält eine Metallscheibe mit Öffnungen oder „Fenstern“, die sich zwischen dem Elektromagnet und Halbleiter dreht. Jedes Magnetfeld, das durch eines der Fenster passiert, stoppt den Strom, der durch den Sensor fließt. Sobald das Fenster geschlossen ist, ist auch der Strom wieder da. Dieser Prozess produziert eine digitale Rechteckwelle, die vom Steuergerät oder Verstärker gedeutet wird.

Jeder dieser Sensoren verfügt gewöhnlich über drei Anschlüsse: eine Live-Versorgungsspannung, eine Erde und das Ausgangssignal. Das Rechteckwellensignal, wenn von einem Oszilloskop überwacht, kann unterschiedliche Amplituden haben, die normalerweise unbedeutend sind, da es die Frequenz ist, die wichtig ist, nicht die Höhe der Spannung. Wenn die Spannung vom Hall-Effekt-Trigger auf Null absinkt, wird die Spule gezündet. Dies geschieht, wenn sich das Fenster an der metallenen, rotierenden Staukappe öffnet.

Technische Informationen

Diese Art des Triggers ist ein einfacher digitaler Ein-/Ausschalter, der einen digitalen Ausgang produziert, der vom Zündsteuermodul erkannt und verarbeitet wird. Der Trigger enthält eine Metallscheibe mit Öffnungen der sich zwischen dem Elektromagnet und Halbleiter dreht.

Ein Halbleiter kann als Leiter oder Isolator agieren, je nachdem, ob er vom Magnetfeld erkannt oder vor ihm abgeschirmt wurde. Dieses Magnetfeld wird von der rotierenden Scheibe, das zwischen den beiden Gegenständen verfährt, aktiviert oder deaktiviert.

Jedes Magnetfeld, das durch eines der Fenster passiert, stoppt den Strom, der durch den Halbleiter fließt. Sobald das Fenster geschlossen ist, ist auch der Strom wieder da. Dieser Betrieb produziert eine digitale rechteckige Schwingung, die vom Steuergerät oder Verstärker erfasst wird, die dann den zusätzlichen Schaltkreis nicht benötigen, um das analoge Signal in ein digitales Signal zu verwandeln. (Permanente magnetische Sensorverstärker benutzen einen Schmitt-Trigger, andere Arten benutzen einen Analog-zu-Digital (A zu D)-Konverter.

Aufgrund seines passenden Ausgangs, wird der Sensor in vielen Anwendungen eingesetzt, einschließlich Straßengeschwindigkeitssensoren und Tachoantrieben.

Jeder dieser Sensoren verfügt gewöhnlich über drei Anschlüsse: eine Live-Versorgung zu Batteriespannung, eine Erde und das Ausgangssignal.

Das Rechteckwellensignal, wenn von einem Oszilloskop überwacht, kann unterschiedliche Amplituden haben, die normalerweise unbedeutend sind, da es die Frequenz ist, die wichtig ist, nicht die Höhe der Spannung. Der Ausgang kann auch mit einem mit einer Frequenzfunktion ausgestatteten Multimeter gemessen werden.

Wenn das Signal mit einer Primärkurve verglichen wird, so kann die Spule als zündend gesehen werden, wenn die Spannung aufgrund des Hall-Effekt-Triggers auf Null absinkt. Dies geschieht, wenn sich das Fenster an der metallenen, rotierenden Staukappe öffnet.

Abbildung 2 stellt ein Diagramm eines Hall-Effekt-Sensor dar: der mit 0 markierte Anschluss ist die Hall-Spannung. Abbildung 3 stellt einen Hall-Effekt-Verteiler dar.

AT020-2(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.