Kurbelwellensensor - Halleffekt

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Anschluss des Oszilloskops

  • Schließen Sie ein BNC-Prüfkabel an Kanal B des PicoScopes an.
  • Bringen Sie eine große schwarze Krokodilklemme am schwarzen (-) Anschluss des Prüfkabels an.
  • Bringen Sie eine Prüfspitze an den farbigen Anschluss des Prüfkabels (+) an.
  • Prüfen Sie die drei Anschlüsse nacheinander, bis Sie den Halleffekt finden, siehe unten. (Die beiden anderen Anschlussklemmen am Sensor sind der Batteriepluspol und Erde/Masse.)

Die Zeitbasis muss eventuell geändert werden, wenn das Signal zu verschiedenen Motordrehzahlen geprüft wird.

Abbildung 1 zeigt, wie die Mehrfachsteckerverbindung des Kurbelwellensensors eines GM/Vauxhall/Opel ECOTEC Motors geprüft wird. Obwohl sich der Sensor an der vorderen Scheibe befindet, sitzt die Mehrfachsteckerverbindung in der Nähe des Luftmassensensors.

Beispielkurven

Anmerkungen zur Beispielkurve

Das System wird bei einigen GM/Vauxhall/Opel Vectra 2,0 Liter Motoren benutzt, die mit einem Simtec 56.5 Motorsteuergerät ausgerüstet sind. Der Kurbelwinkelsensor liefert eine Spannungsausgabe, die zu einer Rate im Verhältnis zur Motorendrehzahl schaltet. Das System sollte nicht mit dem durch Wechselstrom erregten Simtec Steuergerät verwechselt werden, welches ein frequenzmoduliertes Signal benutzt.

Technische Informationen

Der Kurbelwinkelsensor oder der Kurbelwellenpositionssensor kann an verschiedenen Stellen montiert werden, zum Beispiel an der vorderen Riemenscheibe, in das Schwungrad hinten im Motor, an der Seite des Motorenblocks oder innerhalb des Verteilers.

Das ausgegebene Ausgangssignal wird vom Steuergerät benutzt, um die genaue Position des Motors zu bestimmen.

Der Halleffekt-Nockenwellensensor ist ein simpler Ein/Aus-Schalter, der einen digitalen Signalausgang produziert, der vom Steuergerät erkannt und verarbeitet wird. Der Sensor wird von einer rotierenden Metallscheibe mit Öffnungen ausgelöst. Die Scheibe passiert zwischen dem Elektromagnet und dem Halbleiter.

Ein Halbleiter kann als Leiter oder Isolator agieren, je nach Stärke des Magnetfelds, in das er platziert wurde. Dieses Magnetfeld wird von der rotierenden Scheibe, das zwischen den beiden Gegenständen verfährt, aktiviert oder deaktiviert. Ein Magnetfeld, das durch eines der Öffnungen passiert, stoppt den Strom. Wenn ein fester Teil der Scheibe zwischen die beiden Teile des Sensors gelangt, fließt der Strom wieder. Dieser Betrieb produziert eine digitale rechteckige Schwingung, die vom Steuergerät oder Verstärker erfasst wird, die dann den zusätzlichen Schaltkreis nicht benötigen, um das analoge Signal in ein digitales Signal zu verwandeln.

Jeder dieser Sensoren verfügt gewöhnlich über drei Anschlüsse: Versorgungsspannung, eine Erdung und das Ausgangssignal. Die rechteckige Schwingung kann, wenn auf dem Oszilloskop gesehen, in ihrer Amplitude unterschiedlich sein, aber das ist ohne Bedeutung, die Frequenz ist von Wichtigkeit, nicht die Spannung. Diese Signale können auch mit einem mit einer Frequenzfunktion ausgestatteten Multimeter gemessen werden.

AT012-3(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.