Kühlgebläsestrom

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Anschluss des Oszilloskops

Kanal A:

Schließen Sie den BNC-Stecker einer 30-A-Stromzange an Kanal A des Oszilloskops an. Hat das Motorrad nur eine Sicherung für das Kühlgebläse, so kann diese Sicherung entnommen werden und die Stromzange mit einer Sicherungstest-Verlängerungsleitung wie auf Abbildung 1 gezeigt angeschlossen werden. Andernfalls muss die Gebläseverdrahtung freigelegt werden, wozu bei manchen Maschinen eine der Seitenverkleidungen abgenommen werden muss. Gehen Sie beim Abnehmen der Verkleidungen äußerst vorsichtig vor!

Wenn die Beispielkurve auf dem Bildschirm angezeigt wird, können Sie nun die Leertaste drücken, um sich Live-Messwerte anzusehen.

Beispielkurven

Anmerkungen zur Beispielkurve

Die oben abgebildete Stromkurve zeigt die typische Stromaufnahme eines Motorradkühlgebläses. Die durchschnittliche Stromstärke beträgt in diesem Fall ca. 7 Ampere. Die kleine Schwingung zwischen 6 und 8 Ampere wird von den einzelnen Motorwindungen des Kühlgebläses verursacht.

Technische Informationen - elektronische Kühlgebläse

Die Gebläsespannung wird stets von der Zündung gespeist, während der Erdpfad entweder über das elektronische Steuergerät des Motorrads oder einen im Kühler befindlichen Thermoschalter geleitet wird. Arbeitet das System über das Steuergerät des Motorrads, so stammt die Information darüber, wann das Gebläse aktiviert werden soll, vom Kühlmitteltemperatursensor des Motors. Das Kühlgebläse muss unbedingt für die korrekte Temperatur sorgen, damit sich der Motor nicht überhitzt, wenn der Verkehr zum Stehen kommt. Das Gebläse wird gewöhnlich bei einer Temperatur von 100 bis 105 C aktiviert.

Pindaten

Nicht zutreffend

Korrekturvorschlag für fehlerhafte Kurven

Ein zu hoher Strom darauf hinweisen, dass sich das Kühlgebläse verklemmt oder festgefressen hat. Da das Gebläse so angebracht ist, dass es dem Spritzwasser und Salz der Straße ausgesetzt ist, kann es sich festfressen. Ein niedrigerer Messwert als erwartet gilt nicht als Problem, vorausgesetzt, das Gebläse läuft mit der richtigen Geschwindigkeit und liefert ausreichende Kühlung. Ein wiederholtes Ausreißen der Signaldarstellung in jeder 6. oder 8. Schwingung weist auf eine defekte Motorwindung hin.

AT121-2(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.