Elektronische Kraftstoffpumpe

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Anschluss des Oszilloskops beim Testen einer elektronischen Kraftstoffpumpe

  1. Legen Sie die Niederstromzange (0 bis 60 A) über Kanal A an das PicoScope an.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Stromzange eingeschaltet und der 20-A-Bereich ausgewählt ist. Vor dem Anschließen der Stromzange an den Stromkreis die Nulltaste drücken.
  3. Aufgrund des Niederstroms im Kraftstoffpumpenkreis ist es wichtig, das keine anderen elektrischen Lasten angeschlossen sind, die die Kurve beeinträchtigen könnten. Legen Sie, wenn möglich, die Stromzange an die Zuleitung der Kraftstoffpumpe (wie auf Abbildung 1 dargestellt) oder überbrücken Sie das Kraftstoffpumpenrelais mit einem mit einer Sicherung versehenen Überbrückungskabel, und überwachen Sie die Stromaufnahme der beiden Anschlussklemmen aus dieser Position.

Beispielkurve für eine elektronische Kraftstoffpumpe

Anmerkungen zur Beispielkurve

Die Kurve zeigt den Stromimpuls für jeden einzelnen Sektor des Kollektors. Die meisten Kraftstoffpumpen haben 6 bis 8 Sektoren - unser Beispiel hat 8. Ein wiederholtes Merkmal in der Kurve kann Abnutzung bedeuten und eine voraussichtliche Störung anzeigen. In der abgebildeten Kurve kann man sehen, dass in einem Sektor weniger Strom aufgenommen wird, und dies wiederholt sich, wenn sich die Pumpe durch 360° gedreht hat.

Die Stromaufnahme der Kraftstoffpumpe hängt vom Kraftstoffdruck ab, sollte jedoch nicht mehr als die 8 A betragen, die bei der mechanischen Kraftstoffeinspritzung Bosch K-Jetronic auftreten, die einen Systemdruck von 75 psi hat.

Technische Informationen

Diese Art von Hochdruck-Kraftstoffpumpe wird als „Rollenzellenpumpe“ bezeichnet. Der Kraftstoff strömt in die Pumpe und wird durch rotierende Zellen verdichtet, die es durch einen Hochdruck zwängen. Die Pumpe kann bei einem Druck von 8 Bar einen Förderstrom von etwa 4 bis 5 Litern pro Minute erzeugen. Im Inneren der Pumpe befindet sich ein Entlastungsventil, das sich zu 8 Bar von seinem Sitz hebt, wenn der Kraftstofffluss durch irgendetwas im Filter, den Leitungen oder sonst wo blockiert wird. Das andere (Ausgangs) Ende der Pumpe verfügt über ein Rückschlagventil. Wenn die Spannung zur Pumpe fortgenommen wird, schließt dieses Ventil die Rückleitung zum Tank und erhält den Druck im System.

Der normale Betriebsdruck im System ist ca. 2 Bar, zu der die Pumpe 3 bis 5 A aufnimmt. Kraftstoff, der über das Pumpenrad der Kraftstoffpumpe geht, ist Funken- und Lichtbogenbildung ausgesetzt. Oberflächlich betrachtet erscheint dies recht gefährlich, doch in Abwesenheit von Sauerstoff bedeutet dies, dass keine Explosion auftreten kann!

Die meisten Kraftstoffpumpen in den heutigen Kraftfahrzeugen sind im Kraftstofftank der Fahrzeuge untergebracht und werden als Tauchpumpen bezeichnet. Die Pumpe ist immer beim Kraftstoffgeber montiert und beide Einheiten sind manchmal über ein Schauloch im Kofferraumboden oder unter dem Rücksitz überwachbar.

Die Pumpe ist vertikal montiert und besteht aus einem Innen- und Außenzahnrad, auch „Gerotor“ genannt. Die kombinierte Baugruppe wird im Tank mit einer Reihe von Schrauben befestigt und mit einer Gummidichtung oder einem Bajonett-Sicherungsring abgedichtet. Einige Volvo-Modelle sind mit zwei Kraftstoffpumpen ausgestattet, wobei die Tauchpumpe als „Saugpumpe“ für die externe Rollenzellenpumpe dient.

Modern Fuel Pump System

Figure 4 - Shows a modern system in which the Electronic Control Module (ECM) controls the earth path of the fuel pump relay

Abbildung 4 zeigt einen typischen Schaltplan für ein modernes System, in dem das elektronische Steuergerät den Erdpfad des Kraftstoffpumpenrelais steuert.

AT032-3(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.