COP-Zündung (Einzelspulenzündung) - sekundär/primär

Sie brauchen ein PicoSope, um diesen Test durchzuführen.

Beachten: Diese Hilfeseite bezieht sich auf einen 20:1 Spannungsteiler. Wenn Sie einen 10:1 Spannungsteiler benutzen, stellen Sie bitte die Sonde für den entsprechenden Kanal richtig ein. Diese Einstellungen sind unter dem Kanaloptionen-Taster zu finden, dann: Sonde > 10:1 Spannungsteiler.

Anschluss des Oszilloskops zum Messen der sekundären und primären Einzelspulenzündung

Kanal A: Primärzündspannung

Schließen Sie einen 20:1 Spannungsteiler an Kanal A des PicoScopes und ein BNC-Prüfkabel an den Spannungsteiler an. Schließen Sie eine große schwarze Krokodilklemme an den schwarzen Prüfanschluss (Erde) und die Klemme an den Minuspol der Batterie an. Den Anschluss der Zündspule lösen und die beiden Hälften mit einem geeigneten Universal-Breakout-Kabel wie auf Abbildung 1 gezeigt miteinander verbinden. Identifizieren Sie den Draht am Breakout-Kabel, der den Primäranschluss der Zündspule trägt, und schließen Sie ihn an den farbigen Anschluss des BNC-Prüfkabels an.

Kanal B: COP-Sonde (für Einzelspulenzündung)

Wenn Sie ein spezielles COP-Sondenkabel mit Masseklemme (TA033) benutzen, schließen Sie das Ende mit der Masseklemme an den Eingang von Kanal B des Oszilloskops und das andere Ende an die COP-Sonde an. Schließen Sie die Masseklemme an einen verlässlichen Massenpunkt am Motorblock an.

Wenn Sie kein spezielles COP-Sondenkabel haben, können Sie aus den Standardbestandteilen Ihres Pico-Oszilloskopkits ein eigenes bauen. Sie brauchen dazu zwei BNC-/4-mm-Prüfkabel und eine große Krokodil- bzw. Delfinklemme. Verbinden Sie die beiden farbigen 4-mm-Stecker und dann die beiden schwarzen 4-mm-Stecker miteinander. Schließen Sie die beiden schwarzen 4-mm-Stecker an die schwarze Delfinklemme und die Klemme selbst am Motorblock an. Schließen Sie die COP-Sonde über die BNC-Buchsen an den freien Enden der beiden Leitungen an das Oszilloskop an.

Abbildung 1 - Universal-Breakout-Kabel und COP-Sonde an Einzelspulenzündung

Verwenden Sie beim Anbringen der Sondenspitze an der Spule die flache Kante. Bringen Sie die Sonde möglichst einheitlich an den Spulen an: Machen Sie das beste Signal an der ersten zu testenden Spule ausfindig, und wiederholen Sie dies für die anderen Spulen.

Beispielkurven

Die bei diesem Test angezeigten Kurven werden auf den folgenden Seiten besprochen:

Kanal A: Primärzündungskurve
Kanal B: Einzelspulen-Sekundärzündungskurve

AT078-4(DE)

Haftungsausschluss
Diese Online-Hilfe kann ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden. Die Informationen darin wurden sorgfältig geprüft und als korrekt erachtet. Die Informationen sind ein Beispiel, das auf unseren Untersuchungen beruht und keine definitive Erklärung. Pico Technology haftet in keiner Weise für irgendwelche Fehler. Jedes Fahrzeug kann anders sein und benötigt individuelle Testeinstellungen.